macOS-Tipp 35 – Netzwerkordner im Finder öffnen

Aktualisiert am 17. März 2021 Eine Netzwerkressource kann im Finder über die Tastenkombination cmd + k bzw. command + k geöffnet werden. In dem sich öffnenden Fenster wird dann das zu verwendende Protokoll (z.B. afp oder smb) und die Zieladresse eingegeben. Möchte man beispielsweise den Ordner “Netzwerkordner” auf dem Gerät mit der IP-Adresse “192.168.178.2” öffnen, wäre folgender Eintrag richtig: Um …

Weiterlesen …

AWS – EC2-Instanz mit Python starten

In meinem letzten Artikel zum Dienst EC2 (Elastic Compute Cloud), der Betandteil von Amazon Web Services ist, habe ich die Einrichtung einer entsprechenden EC2-Instanz beschrieben. Einmal erstellt, kann diese Instanz online über das EC2-Dashboard gestartet (und auch wieder gestoppt) werden. Dies läßt sich mithilfe einer Programmiersprache – wie Python – automatisieren. Denn Amazon stellt SDKs für zahlreiche Programmiersprachen zur Verfügung, …

Weiterlesen …

Windows 10 – Timeline deaktivieren

Das April–2018-Update für Windows 10 führt eine Timeline ein, die über den Button “Taskansicht” (in der Taskleiste) betrachtet werden kann. Bei Verwendung eines lokalen Kontos werden die Aktivitäten des letzten Tages in dieser Timeline angezeigt. Bei Verwendung eines Microsoft-Kontos werden die Aktivitäten der letzten 30 Tage angezeigt. Außerdem können sie über die Cloud synchronisiert werden. Dies gilt für Apps, nicht jedoch …

Weiterlesen …

macOS-Tipp 34 – Status- und Pfadleiste des Finders einblenden

Im Finder erhält man zusätzliche Informationen, indem man die Statusleiste und die Pfadleiste aktiviert. Statusleiste einblenden In der Statusleiste wird die Anzahl der Objekte angezeigt, die sich im aktuell geöffneten Ordner befinden. Darüber hinaus erhält man die Angabe über den auf der Festplatte noch zur Verfügung stehenden freien Speicherplatz. Aktiviert wird diese Leiste über -> Darstellung -> Statusleiste einblenden Pfadleiste …

Weiterlesen …