macOS-Tipp 44 – Erinnerungen-App anpassen

In iOS 13 und macOS Catalina hat Apple die Anwendung Erinnerungen (Reminders) deutlich überarbeitet. Bestehende und neue Listen kann man nun noch mehr individualisieren. So ist es jetzt möglich, einer Liste eine andere Farbe und ein anderes Symbol zuzuweisen. Dazu klickt man mit der rechten Maustaste auf den Listen-Namen und wählt „Informationen anzeigen“ aus. Mit einem Klick auf das Listen-Symbol …

Weiterlesen …macOS-Tipp 44 – Erinnerungen-App anpassen

Swift, CryptoKit und Verschlüsselung

Im zweiten Artikel zu CryptoKit geht es um die Verschlüsselung. Auch hier nutze ich als Beispiel wieder einen Xcode-Playground mit einer Textdatei (“Text.txt”), die den Text “Hello, World!” zum Inhalt hat. Diese Datei habe ich zum Ordner “Resources” hinzugefügt. Während im ersten CryptoKit-Artikel der Hashwert dieser Datei erzeugt wurde, geht es nun darum, diese Datei zu verschlüsseln. Das CryptoKit-Framework stellt …

Weiterlesen …Swift, CryptoKit und Verschlüsselung

Windows Update-Fehler beheben

Hin und wieder kommt es vor, dass ein Windows Update fehlschlägt. In diesem Fall können DISM.exe und sfc weiterhelfen. DISM und sfc ausführen 1. Startet die Eingabeaufforderung als Administrator. 2. Startet DISM: 3. Führt den Befehl sfc aus: Der Scan des Systems kann einige Zeit in Anspruch nehmen; habt etwas Geduld. Weitere Informationen findet Ihr auf den Support-Seiten von Microsoft. …

Weiterlesen …Windows Update-Fehler beheben

Swift, CryptoKit und Hashwerte

Auf der WWDC 2019 hat Apple eine neue Kryptografie-API vorgestellt: CryptoKit. Als Programmierer muss man sich also nicht mehr mit Low-Level-APIs auseinandersetzen. Im Rahmen dieses Artikels werfen wir einen Blick auf die von CryptoKit unterstützten Hash-Funktionen: SHA512 (512-Bit SHA-2-Algorithmus) SHA384 (384-Bit SHA-2-Algorithmus) SHA256 (256-Bit SHA-2-Algorithmus) Darüber hinaus ist ein sogenanntes Insecure Module implementiert, dass die als veraltet geltenden Funktionen MD5 …

Weiterlesen …Swift, CryptoKit und Hashwerte