Tupel in Python

Die Datenstruktur Tupel (engl.: Tuple) ist den Listen nicht unähnlich. Denn bei einem Tupel handelt es sich ebenfalls um einen sequenziellen Datentyp, der aber — im Gegensatz zu einer Liste — nicht veränderbar (immutable) ist. Grundlagen Ein leeres Tupel wird mit einem leeren Paar runder Klammern definiert: Einem Tupel können auch sogleich Werte zugewiesen werden. Dabei ist es auch möglich, …

Weiterlesen …Tupel in Python

Listen in Python

Einführung In Python existiert die Datenstruktur Liste. Es handelt sich dabei um eine veränderbare (mutable) Sequenz von Elementen. Realisiert wird dieser abstrakte Datentyp mithilfe einer Array-Struktur. Auch wenn in Python die Begriffe Array und List synonym verwendet werden, handelt es sich dennoch um zwei unterschiedliche Datenstrukturen. Für das Erzeugen einer leeren Liste existieren zwei Möglichkeiten. Zum einen durch den Aufruf …

Weiterlesen …Listen in Python

Die for-Schleife in Python

Die for-Schleife wird in der Regel für Iterationen (lat.: iterare, wiederholen) eingesetzt. Mit anderen Worten: Damit kann man sequentielle Datentypen durchlaufen, sich also jedes einzelne Element solcher Typen ausgeben lassen. Häufig genutzte sequentielle Datentypen sind: Strings (Zeichenketten), Listen und Tupel. Iteration sequentieller Datentypen Im Falle eines Strings sieht das wie folgt aus: Und eine Listen-Iteration sieht dementsprechend so aus: Und …

Weiterlesen …Die for-Schleife in Python

Die while-Schleife in Python

Neben der if-Verzweigung stellt die while-Schleife eine weitere – häufig genutzt – Kontrollstruktur zur Steuerung des Programmablaufs dar. Solange die Bedingung wahr (True) ist, wird die while-Schleife durchlaufen, wie folgendes Beispiel demonstriert: Wie dem Beispiel entnommen werden kann, wird die Schleife mit dem Schlüsselwort while eingeleitet, gefolgt von einem booleschen Ausdruck und einem Doppelpunkt. Die Bedingung (bzw. der boolesche Ausdruck) …

Weiterlesen …Die while-Schleife in Python