Backup-Skript mit AppleScript erstellen

In älteren Beiträgen hatte ich bereits das Kommandozeilenprogramm rsync vorgestellt. Dieses Tool kann beispielsweise in einem Automator-Workflow verwendet werden, um bestimmte Verzeichnisse zu sichern. Mehr Flexibilität bietet aber die Verwendung von AppleScript oder JavaScript. Beide Programmiersprachen können in dem — auf jedem macOS vorhandenen — Skripteditor verwendet werden, um Arbeitsabläufe zu automatisieren. In diesem Tutorial möchte ich zeigen, wie mit …

Weiterlesen …

Backup-Shellskript für macOS und Linux

Im dritten Artikel zur Erstellung eines Backups mit rsync geht es um die Nutzung eines Shellskripts. Denn dadurch vermeidet man, die rsync-Anweisung jedes Mal per Hand in das Terminal eingeben zu müssen. In meinem Dokumente-Verzeichnis befindet sich ein Ordner “Skripte”, in dem zahlreiche Shellskripte gespeichert sind. Diese sollen auf einem USB-Stick gespeichert werden, der die Bezeichnung “Backups” hat. Die Anweisung, …

Weiterlesen …

rsync und Automator

Aktualisiert am 18. September 2020 Im letzten Artikel zum Thema Datensicherung bin ich auf das Kommandozeilentool rsync eingegangen, mit dem sich inkrementelle Backups erstellen lassen. Nun möchte ich zeigen wie sich ein rsync-Backup mit einem Automator-Workflow vereinfachen lässt. Dabei soll in diesem Beispiel wieder der iTunes-Ordner auf einer externen Festplatte gesichert werden. Die externe Platte hat die Bezeichnung “Backups”. Auf …

Weiterlesen …

Datensicherung mit rsync unter macOS

rsync im Terminal

Aktualisiert am 18. September 2020 Abgesehen von dem in einem anderen Artikel vorgestellten Kopierkommando cp, gibt es unter UNIX-artigen Systemen eine weitaus bessere Möglichkeit, über die Kommandozeile Dateien zu sichern: das Programm rsync. Damit lassen sich inkrementelle Backups erstellen. Damit ist gemeint, dass nicht jedes mal alle Dateien neu gesichert werden, sondern nur solche, die neu hinzugekommen sind oder geändert …

Weiterlesen …