cluster view

Image mit dd unter OS X erstellen

Das Kommandozeilentool dd kann auch unter OS X für die Image-Erstellung genutzt werden. Die Syntax lautet:

dd if=[Quelle] of=[Ausgabedatei.img]

Im folgenden Beispiel soll ein Image von einem USB-Stick mit der Bezeichnung “PINKY” erstellt werden. Die Image-Datei soll auf dem Desktop abgelegt werden. Man könnte jetzt denken, dass dafür im Terminal

dd if=/Volumes/PINKY of=/Users/bodo/Desktop/output.img

eingegeben werden muss.[1] Dem ist aber nicht so. Vielmehr müsst Ihr mit

diskutil list

die entsprechende – von OS X genutzte – Festplattenbezeichnung verwenden. Wie Ihr nachfolgender Abbildung entnehmen könnt, ist das in meinem Fall “disk4”.

diskutil im Terminalfenster

Daraus ergibt sich folgendes Kommando:[2]

sudo dd if=/dev/disk4 of=/Users/bodo/Desktop/output.img

Nach der Eingabe Eures Kennworts, seht Ihr im Terminalfenster zunächst einmal gar nichts; es scheint, als ob das Terminal “hängen” würde. Ein Blick auf Euren Desktop lässt aber sofort erkennen, dass OS X dabei ist, die Image-Datei zu schreiben.

Nach einer gewissen Zeit, erscheint im Terminal wieder die gewohnte Eingabeaufforderung; die Image-Erstellung ist abgeschlossen. Ein Doppelklick auf das erzeugte Image bindet es in das Dateisystem ein.

Standardmäßig beträgt bei dd die voreingestellte Blockgröße 512 Bytes, was bei HDD-Festplatten traditionell einem Sektor entspricht. Die Blockgröße lässt sich mit der Option bs einstellen. Im folgenden Beispiel wird außerdem die Option conv verwendet, was dazu führt, dass der Kopiervorgang nicht aufgrund defekter Sektoren abgebrochen wird:

sudo dd if=/dev/disk4 of=/Users/bodo/Desktop/output.img bs=4096 conv=noerror

  1. Meinen Benutzernamen “bodo” müsstet Ihr freilich durch Euren Benutzernamen ersetzen.  ↩
  2. Die Image-Erzeugung muss als root erfolgen; daher das hier vorangestellte sudo.  ↩

Durch Benutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Verwendung von Cookies dient dazu, Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf diese Website zu analysieren. Außerdem werden Informationen zur Nutzung dieser Webseite an Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben.

Schließen