Energiequellen zur Gewinnung von Strom 2018

Die Internationalen Energieagentur (IEA) hat den Report zum Energieverbrauch 2018 veröffentlicht. Dies möchte ich zum Anlass nehmen, zu zeigen wie die dort veröffentlichten Daten mit Python visualisiert werden können.

Das Ergebnis soll ein Balkendiagramm sein, das darstellt, welche Arten der Stromerzeugung den größten Anteil haben. Dafür habe ich eine CSV-Datei mit dem Namen „Stromquellen_2018.csv“ erstellt, die als Datenquelle dienen soll. Die Daten stammen von dieser Internetseite.

Zum Einsatz kommen folgende Module:

import matplotlib.pyplot as plt
import numpy as np
import csv 

Die CSV-Datei wird der Variablen filename zugewiesen:

filename = "Stromquellen_2018.csv"

Das Lesen der CSV-Datei übernimmt das Modul csv:

# read CSV dataset
with open(filename) as csv_file:
    reader = csv.reader(csv_file, delimiter=';')
    header_row = next(reader)

    power_source, values = [], []

    for row in reader:
        power_source.append(row[0])
        value = int(row[1])
        values.append(value)
        print(row)

Für die Darstellung wird ein Subplot erzeugt:

# Create a subplot
fig, ax = plt.subplots()

Die Darstellung der Y-Achse wird mit

y_pos = np.arange(len(values))

festgelegt, und da die Balken unterschiedliche Farben haben sollen, kommt noch eine colors-Liste hinzu:

colors = ['#000000', '#dbb243', '#2e42d3', '#e54fe3', '#8A06AB', '#CDAA7C', '#98F2E1', '#DACC0B', '#DF0B3D']

Ein Titel und Beschriftungen sind hilfreich:

plt.title('Energiequellen für die Stromerzeugung 2018\n (weltweit)')
plt.ylabel('Terrawattstunden (TWh)')
plt.xlabel('Stromquelle')

Und das Aussehen der Balken wird durch folgende Zeile definiert:

plt.bar(y_pos, values, align='center', alpha=0.6, color=colors)

Zum Abschluss geht es noch an das Aussehen der X-Achse

ax.set_xticks(range(len(power_source)))
ax.set_xticklabels(power_source, rotation='vertical')

und an das Erzeugen der Grafik:

plt.show()

Wenn Ihr meine anderen Tutorials kennt, dürfte der Code keine Überraschungen aufweisen. Im Grunde ist er der Darstellung zur Wahl des französischen Präsidenten sehr ähnlich.

Anhand der Grafik wird deutlich, dass die Welt noch in erheblichem Maße von der Kohle abhängig ist. Auch der Einsatz von Öl zur Stromgewinnung ist vergleichsweise hoch. So weist denn auch der Bericht der Internationalen Energieagentur aus, dass die weltweiten Kohlendioxidemissionen (auch) im Jahre 2018 zugenommen haben. Das verspricht für die Zukunft nichts Gutes.