Datenstrukturen in Python – Stacks

Nach den Queues folgen die Stacks. Es handelt sich bei einem Stack (Stapelspeicher) ebenfalls um eine Datenstruktur, die eine Ähnlichkeit zur Liste aufweist. Die Implementierung eines Stacks kann auch mithilfe einer Liste vorgenommen werden. Bei Stacks gilt das LIFO-Prinzip (Last In, First Out). Das letzte Element, das hinzugefügt wird, ist das erste Element, das wieder entfernt wird. Hinsichtlich des Ablegens …

Weiterlesen …

Datenstrukturen in Python – Queues

Bei einer  Queue (Warteschlange) handelt es sich um eine Datenstruktur die einer Liste ähnlich ist. Allerdings ist die Funktionalität eingeschränkter Natur, denn eine Queue zeichnet sich dadurch aus, dass hier das FIFO-Prinzip (First In, First Out) gilt. Das bedeutet, dass das erste Element, das einer Queue hinzugefügt, das erste Element ist, das wieder entfernt wird. Das Hinzufügen von Daten wird …

Weiterlesen …

Grundlagen zu Sets in Python

Aktualisiert am 25. Februar 2021 Eine Datenstruktur mit der man vermutlich nicht zu Beginn der eigenen Python-Karriere konfrontiert wird, sondern mit der man erst im Laufe der Zeit in Berührung kommt, ist die der Sets. Dabei handelt es sich um eine unsortierte Sammlung von Elementen, bei der jedes Element nur einmal vorkommt. Ein Set kann mit der built-in set()-Funktion oder …

Weiterlesen …

Tupel in Python

Die Datenstruktur Tupel (engl.: Tuple) ist den Listen nicht unähnlich. Denn bei einem Tupel handelt es sich ebenfalls um einen sequenziellen Datentyp, der aber — im Gegensatz zu einer Liste — nicht veränderbar (immutable) ist. Grundlagen Ein leeres Tupel wird mit einem leeren Paar runder Klammern definiert: Einem Tupel können auch sogleich Werte zugewiesen werden. Dabei ist es auch möglich, …

Weiterlesen …