Windows Update-Fehler beheben

Hin und wieder kommt es vor, dass ein Windows Update fehlschlägt. In diesem Fall können DISM.exe und sfc weiterhelfen.

DISM und sfc ausführen

1. Startet die Eingabeaufforderung als Administrator.

2. Startet DISM:

DISM.exe /Online /Cleanup-image /Restorehealth

3. Führt den Befehl sfc aus:

sfc /scannow

Der Scan des Systems kann einige Zeit in Anspruch nehmen; habt etwas Geduld. Weitere Informationen findet Ihr auf den Support-Seiten von Microsoft.

Erläuterung

Bei DISM handelt es sich um ein Tool, das zur Vorbereitung und Bereitstellung diverser Windows-Images dient (Windows PE, Windows Recovery Environment, Windows Setup). Somit kann es dafür genutzt werden, ein Windows-System zu aktulisieren (oder zu reparieren). Es kann auch dafür genutzt, werden, Windows-Features zu aktivieren oder zu deaktiviere, zum Beispiel das Feature Telnet.

Die Abkürzung sfc steht für Windows File Checker. Und damit ist auch schon gesagt, was dieses Tool macht, es dient der Überprüfung des Windows-Systems bzw. der System-Dateien. Sollten dabei Fehler entdeckt werden, werden betroffene Systemdateien automatisch repariert.

Weiterführende Links