OSX-Tipp 21 – iTunes startet nicht mehr

Nach einem Update des Betriebssystems kann es mitunter passieren, dass man während des Startvorgangs von iTunes eine Überraschung erlebt. Der Startvorgang bricht mit einer Fehlermeldung ab, die dem Inhalt nach variieren kann. Es heißt dann beispielsweise, dass ein “unbekannter Fehler” aufgetreten sei oder dass die iTunes-Applikation beschädigt sei.

In diesem Fall hilft eine Neuinstallation von iTunes. Die jeweils aktuellste Version kann bei Apple heruntergeladen werden.

Zuvor muss aber die alte (beschädigte) Version entfernt werden. Und hierbei gibt es die nächste Überraschung. Denn über den Finder lässt sich iTunes nicht löschen. Vielmehr führt der Weg über das Terminal. Die Schritte im Einzelnen:

  1. Im Programme-Ordner findet sich der Unterordner Dienstprogramme. in dem u.a. das Programm Terminal enthalten ist. Ihr startet es mit einem Doppelklick und
  2. wechselt dann in das Verzeichnis Applications: cd Applications.
  3. Dann löscht Ihr iTunes mit: sudo rm -R iTunes.
  4. Nun kann die heruntergeladenen iTunes-Installationsdatei ausgeführt werden.

Damit sollte Euch iTunes wieder wie gewohnt zur Verfügung stehen.