OpenJDK unter macOS installieren

Aktualisiert am 28. Januar 2022

Die nachfolgenden Ausführen gelten für macOS Mojave, macOS Catalina und macOS Big Sur. Es sollte auch unter macOS Monterey funktionieren, getestet habe ich es aber nicht.

Update: Mittlerweile hat auch Microsoft eine OpenJDK-Version veröffentlicht. Auf der Internetseite microsoft.com/openjdk kann Java in Version 11 oder Version 17 – jeweils mit Langzeit-Support (LTS) – für Linux, macOS und Windows heruntergeladen werden.

Die Installation von Microsofts OpenJDK-Version ist sehr einfach: Ladet von der Downloadseite die gewünschte PKG-Version herunter (z.B. microsoft-jdk-<Version>-macOS-x64.pkg) und startet die Installation mit einem Doppelklick auf diese Datei. Java wird dann in folgendem Ordner installiert:

/Library/Java/JavaVirtualMachines/

Falls Ihr hingegen eine andere OpenJDK-Version installieren möchtet, geht Ihr wie folgt vor: Zunächst ladet Ihr Euch die OpenJDK-Datei für macOS/x64 von den Internetseiten jdk.java.net oder AdoptOpenJDK herunter. Auf den Internetseiten des AdoptOpenJDK-Projekts hat man hinsichtlich der gewünschten Java-Version mehr Auswahl.

Ihr entpackt dann die tar.gz-Datei im Finder oder in der Shell (hier am Beispiel der Version 11.0.2). Den Namen der heruntergeladenen Datei müsst Ihr gegebenenfalls anpassen:

$ cd ~/Downloads
$ tar xf openjdk-11.0.2_osx-x64_bin.tar.gz

Der nächste Schritt besteht darin, den entpackten Ordner in ein Verzeichnis zu kopieren, in dem macOS standardmäßig nach einer Java-Version sucht.

$ sudo cp -Rv jdk-11.0.2.jdk /Library/Java/JavaVirtualMachines/

Abschließend kann mit

$ java -version

überprüft werden, ob Java 11 erkannt wird, also richtig installiert wurde. Als Ergebnis sollte eine Rückmeldung ähnlich der folgenden erscheinen:

    openjdk version "11.0.2" 2019-01-15
    OpenJDK Runtime Environment 18.9 (build 11.0.2+9)
    OpenJDK 64-Bit Server VM 18.9 (build 11.0.2+9, mixed mode)

Weitere Java-Artikel