F# unter macOS installieren

F# ist Microsofts – für die funktionale Programmierung konzipierte – Programmiersprache, die plattformübergreifend verwendet werden kann. Um in F# auf einem macOS-System programmieren zu können, benötigt man

  • das .NET Core SDK,
  • das .NET Framework (Mono) und
  • einen Editor.

Um diese Voraussetzungen zu erfüllen, gibt es im Wesentlichen zwei Wege:

Visual Studio for Mac

Microsfts Entwicklungsumgebung Visual Studio for Mac beinhaltet alle erforderlichen Komponenten für die F#-Programmierung. Dies ist der einfachere Weg, sozusagen die All-in-One-Lösung.

Komponenten einzeln installieren

Wenn Ihr Visual Studio nicht verwenden möchtet, dann müßt Ihr die erforderliche Software separat installieren.

  • Das .NET Core SDK kann von Microsoft heruntergeladen werden.
  • Das (Open Source) .NET Framework gibt es beim Mono Projekt. Entweder lädt man es von dort herunter (mindestens Version 4.2.0) oder es wird Homebrew genutzt:
    brew install mono
    
  • Als Editor bietet sich Visual Studio Code, zusammen mit der Ionide-Extension, an. Zum Installieren sucht Ihr im Extension-Bereich von Visual Studio Code nach “Ionide-fsharp”. Diese Extension liefert nicht nur eine gute F#-Unterstützung, sondern bietet auch die Möglichkeit, F#-Code direkt im Editor in einer F#-Shell (F# Interactive) auszuführen.

Ob das .NET Core SDK und Mono installiert wurden, kann übrigens in der Shell mit

$ dotnet --version
2.1.4

$ mono --version
Mono JIT compiler version 5.8.0.129 
(2017-10/835a98d8559 Fri Feb 23 21:09:37 EST 2018)

Copyright (C) 2002-2014 Novell, Inc, 
Xamarin Inc and Contributors. www.mono-project.com

TLS:           normal
SIGSEGV:       altstack
Notification:  kqueue
Architecture:  amd64
Disabled:      none
Misc:          softdebug
LLVM:          yes(3.6.0svn-mono-master/8b1520c8aae)
GC:            sgen (concurrent by default)

überprüft werden.

Der Entwicklung von F#-Anwendungen sollte nun nichts mehr im Wege stehen.